2. Tipp: Die richtige Produktbeschreibung

 

Erhöhen Sie Ihre Anfragerate in dem Sie die Produkte richtig beschreiben. Das Ziel sollte sein, dass Ihre Produkte genau Ihre Zielgruppe ansprechen und von diesen gefunden werden auf rentscout.ch. Auswertungen zeigen, dass gut beschriebene und authentisch wirkende Produkte doppelt so häufig angeklickt werden. Nur mit dem Hochladen eines Angebotes ist es noch nicht getan. Aktualisieren Sie von Zeit zu Zeit die Informationen und Fotos. Auch das Pflegen des Kalenders ist ein echter Mehrwert für den Mieter -  dadurch sieht dieser die Verfügbarkeit Ihres Angebotes. Im Folgenden geben wir Ihnen eine Empfehlung wie Sie eine gute Angebotsbeschreibung erstellen:

Ziel und Zweck einer richtigen Produktbeschreibung

Vereinfachen Sie dem Mieter die Suche. Mit einer guten Produktseite können Sie alle notwenigen Informationen auf einem Blick liefern. Haben die Mieter eine gute Inforationsquelle gefunden, senden diese tendenziell eine Anfrage an Sie oder rufen gleich an. Bietet Ihr Angebot nicht den gewünschten Informationsgehalt, besteht die Gefahr, dass der Mieter nach Alternativprodukten sucht. Investieren Sie die notwendige Zeit um Ihr Angebot umfassend und korrekt zu beschreiben.

 

Beispiel für gute Produktbeschreibung

 

Beispiel für schlechte Produktbeschreibung

Beispiel gute Produktbeschreibung      Schlechte Produktbeschreibung

 

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall folgende Informationen dem Mieter zu liefern:

  • Produktetitel soll aussagekräftig sein. Verwenden Sie das Wort mieten im Titel.
  • Jedes Ihrer Angebote weist einen individuellen Titel auf.
  • Jedes Angebot ist mit möglichst vielen Bildern versehen. Ideal sind 6 Bilder.
  • Der Kalender wird im optimalen Fall durch den Vermieter gepflegt.
  • Jedes Angebot hat eine ausführliche Produktebeschreibung. Verwenden Sie Minimum 120 Zeichen dafür. Je mehr Text desto genauer und besser für den Mieter.
  • Wählen Sie beim Inserieren alle zutreffenden Zusatzinformationen beim Angebot.

 

Wie machen Sie eine optimale Produktbeschreibung?

Der Tilel Ihres Angebotes soll aussagekräftig und am besten mit dem Zusatzwort „mieten“ angereichert sein! Anhand des Titels können Sie die Trefferquote erhöhen. Seien Sie kreativ und machen für jedes Ihrer Vermietungsangebote einen individuellen Titel. Machen Sie sich Gedanken welche Suchbegriffe der Mieter machen würde. Möchten Sie über die Marke, die Kategorie oder den Verwendungszweck gefunden werden? Dann gestalten Sie entsprechend Ihren Angebotstitel. Dadurch steigern Sie die Sichtbarkeit Ihrer Angebote um ein Vielfaches. Wenn Sie beispielsweise einen Transporter vermieten, dann empfehlen wir Ihnen den Angebotstitel wie folgt zu gestalten:

Beispiel: Iveco Lieferwagen mit Hebebühne mieten

Der Beispieltitel oben hat allen notwendigen Informationsgehalt geliefert. Darin haben Sie die Marke, die Fahrzeugart und die Hebebühne des Produktes enthalten. Mit einer Klappe erschlagen Sie gleich drei Fliegen!

 

Eine ausführliche und detaillierte Produktbeschreibung erhöht die Wahrscheinlichkeit eine Kontaktanfrage via Telefon oder Kontaktformular zu erhalten.

Denken Sie daran, dass die Kunden mittels Suchmaschinen (Google, Bing) die Suchbegriffe abfragen. Je detaillierter Sie Ihr Angebot beschrieben haben, desto eher werden Sie in den oberen Rängen der Suchmaschinen gelistet. Machen Sie in jedem Fall eine Angebotsbeschreibung in Textform. Beschreiben Sie Ihr Angebot klar und verständlich und möglichst ohne Fremdwörter. Die Details wie Marke, Hubraum, KM-Begrenzung, Ausstattung, etc. fügen Sie immer am Schluss auf. Denken Sie immer daran wer Ihre Zielgruppe ist! Fachleute lassen sich mit technischen Beschreibungen besser überzeugen als Privatpersonen. Wer einen Bagger mieten möchte, wünscht sich alle notwendigen Angaben zum Arbeitsgerät sowie die Liefer- und Abholkonditionen. Wer jedoch Mobiliar mieten möchte, ist mit einer einfachen Beschreibung zufrieden. In jedem Fall empfehlen wir Ihnen stets Minimum 120 Zeichen pro Beschreibung zu wählen.

Jedes Ihrer Angebote hat zudem einen eigenen Beschreibungstext. Machen Sie nicht den Fehler und kopieren einen bereits bestehenden Text. Die Suchmaschinen strafen Sie mit dieser Handlung ab und Sie werden dann nur noch sehr schlecht wahrgenommen. Machen Sie zu jedem Angebot auch eine Beschreibung zu den Mietkonditionen. Das können Ihre Spezial-Wochenendtarife sein, Angaben über gesetzliche Vorgaben und weiteres. Die Gestaltung Ihrer Produktbeschreibung sollte übersichtlich sein. Wir empfehlen Ihnen die Texte zu Ihren Angeboten vorher im Word zu schreiben. Wiederholen Sie sich bei der Angebotsbeschreibung nicht und wählen Sie die optimale Länge selber. Eine übersichtliche Struktur mit Satzzeichen, Abständen und Aufzählzeichen kommt bei den Interessenten sehr gut an. Sie können für bestimmte Abschnitte auch Grossbuchstaben oder fett geschriebene Ausdrücke verwenden, um wichtige Informationen auf einem Blick zu liefern.

 

Wer die „Keywords“ verwendet hat nur Vorteile und wird bei Suchmaschinen gefunden

Dabei sind die sogenannten Keywörter (Schlüsselwörter) im Produktetitel und in der Produktebeschreibung sehr wichtig. Diese Keywörter werden von den Mieter bei Google oder anderen Suchmaschinen als Suchbegriff eingegeben. Es liegt auf der Hand, dass gut beschriebene Angebote zuerst als Treffer angezeigt werden. Wir können Ihnen im Bereich Baumaschinen folgende Keyword-Beispiele nennen: Bagger, Dumper, Walze, Stromgeneratoren, Mobile Toiletten.

Wir empfehlen Ihnen das Tool von Google AdWords zu nutzen, um die Suchhäufigkeit der Keywords zu ermitteln. Im Idealfall recherchieren Sie auch Wortgruppen wie „Bagger mieten“, „Minibagger für Gartenarbeit mieten“, etc. Somit sehen Sie wie oft pro Monat und Jahr nach den gewünschten Keywords bei Google gesucht wird. Hier werden Sie auch aufmerksam, dass praktisch niemand nach spezifischen technischen Bezeichnungen im Internet sucht wie beispielsweise nach Airman AX48 5t. Dadurch bekommen Sie ein Gefühl vermittelt wie die Mieter sich in Ihrem Gewerbe verhalten und können anschliessend die Titel und Beschreibungen optimieren. ACHTUNG: eine Aneinanderreihung von Keywords ist kontraproduktiv und wird in eine Sackgasse enden. Versuchen Sie immer authentische Texte zu verfassen, welche die Keywords als Satzbestandteil berücksichtigen.

 

Fordern Sie den Mieter zu einer Handlung auf!

Die sogenannte „Call-to-Action“ (Handlungsaufforderung) sollte jeweils nach der Produktebeschreibung folgen. Dabei hat der Mieter Ihre Beschreibung sorgfältig durchgelesen und ist sich bewusst was zu tun ist. Fordern Sie ihn auf Sie per Telefon oder Kontaktformular zu kontaktieren. Betonen Sie dass die Anfrage stets unverbindlich und kostenlos ist. Das Ziel sollte sein, dass der Mieter den Button anklickt und Sie per Telefon oder Kontaktformular kontaktiert. Somit zeigen Sie dem Mieter explizit, dass keine Hürden bei der Kontaktierung sind und Sie gerne unverbindlich weiterhelfen. Dadurch erhöhen Sie bei rentscout.ch die eigene Anfragequote! Fragen Sie am Telefon wie der Mieter auf Sie aufmerksam wurde. Haben Sie einen potenziellen Kunden, dann lassen Sie nicht los! Falls das gewünschte Angebot bereits vermietet ist, bieten Sie beispielsweise ein ähnliches Alternativprodukt zu den gleichen Mietkonditionen an. Hier liegt es an Ihnen die Kundenzufriedenheit zu garantieren, damit der Kunde wiederkehrend bei Ihnen mietet.

Das Team rentscout soll mir für eine individuelle Beratung eine unverbindliche und kostenlose Offerte machen Email

Melden Sie sich kostenlos an:  Werden Sie in nur einer Minute Vermieter!

Zurück zu Tipps und Tricks