1. TIPP: Ansprechendes Produktfoto

 

1. TIPP: Ansprechendes Produktfoto  

Die Angebotsbilder sind die Visitenkarte des Vermieters. Bekanntlich sagen Bilder mehr als tausend Worte! Dieser Grundsatz gilt auch beim Schweizer Mietportal von rentscout. Oftmals haben Vermieter hochwertige Qualitätsprodukte, welche richtig präsentiert werden wollen. Mit hochwertigen Bildern haben Sie nicht nur die Aufmerksamkeit des potenziellen Mieters sondern erzielen auch bessere Suchergebnisse in der Schnellsuchleiste bei rentscout. Schon gewusst? Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing werten qualitative Bilder besser und führen eher zum gewünschten Suchergebnis.

Mit professionellen Bildern können Sie Ihre Klickrate steigern, sowie die Angebotsanfragen in kurzer Zeit verdoppeln. Bevor Sie in der Eile ein Angebot erfassen, nehmen Sie sich die nötige Zeit, eine Kamera und suchen eine geeignete Umgebung aus. Machen Sie sorgsam Fotos aus verschiedenen Perspektiven. Bevor Sie die Bilder online stellen, lohnt es sich die besten auszusuchen.

 

Gratis Anmeldung

 

 

Was müssen Sie beim Hochladen der Bilder auf rentscout beachten?

Wir empfehlen Ihnen die Maximalzahl von sechs Bildern pro Angebot hochzuladen. Nebst der guten Qualität haben die Bilder auf rentscout.ch im Idealfall ein Format von 600 x 450 Pixel. Speichern Sie Ihre Bilder in JPG Format und beachten Sie dass die Dateigrösse nicht 2MB übersteigt.

 

Die richtige Umgebung und das richtige Licht

Das Fotografieren von Fahrzeugen und grossen Objekten machen Sie am besten draussen. Achten Sie darauf, dass keine Personen oder andere Gegenstände auf dem Bild sind. Bei Fahrzeugen empfehlen wir das Kontrollschild zu anonymisieren. Produkte mit einem kontrastreichen Hintergrund kommen sehr gut zur Geltung. Wir empfehlen Ihnen stets Fotos zu machen, auf welchen der Gegenstand vollständig abgebildet ist.

Achten Sie dass Sie die Sonne im Rücken beim Fotografieren haben. Das Fotografieren der Produkte bei Tageslicht in der Natur wirkt sehr natürlich und qualitativ hochwertig. Sind Sie jedoch in geschlossenen Räumen, dann empfehlen wir Ihnen mehrere Lichtschweinwerfer aufzustellen. Dadurch vermeiden Sie Schattenbildung und das Vermietobjekt kommt auf dem Foto gut zur Geltung.

 

Dieses Foto ist gut   Dieses Foto ist schlecht Guter Kontrast bei kleineren Objekten Schlechten Kontrast meiden

 

Gute Ausleuchtung und Positionierung  Schlechte Ausleuchtung Guter Bildwinkel Bildwinkel nicht ideal  

 

Ihr Vermietungsprodukt

Es liegt in der Natur der Menschheit dass saubere Produkte besser wahrgenommen werden, als verschmutzte. Reinigen Sie Ihre Produkte vor dem fotografieren, um eine hochwertige Qualität zu sichern. Verfolgen Sie den Ansatz vom Groben zum Detail: Fotografieren Sie Ihr Produkt als Ganzes und machen anschliessend Fotos von Details welche den Mieter interessieren könnten. Bei Grossraumfahrzeugen, Camper und Wohnmobilen empfehlen wir die Innenausstattung zu fotografieren. Bei spritzigen Sportwagen kommen die Felgen und Spoiler sehr gut bei dem Mietern an. Es ist auch wichtig, dass möglichst keine Personen auf dem Bild abgebildet werden, ausser sie repräsentieren das Vermietobjekt und stehen in direkter Verbindung damit. Entscheidend für ein gelungenes Foto ist auch der Winkel. Versuchen Sie keine Vogelperspektiven einzunehmen, sondern achten Sie, dass möglichst viel vom Vermietobjekt auf dem Foto zu sehen ist.

Zurück zu Tipps und Tricks